Pjöngjang stellte Telefonverbindung zum Süden wieder her

21. März 2009, 08:34
posten

Südkoreaner können auch wieder ins Industriegebiet Kaesong

Seoul - Nach dem Ende der gemeinsamen Militärmanöver von USA und Südkorea hat Nordkorea die militärischen Telefonverbindungen in den Süden wieder hergestellt. Wie das südkoreanische Vereinigungsministerium am Samstag mitteilte, ließen die Nordkoreaner auch wieder hunderte Südkoreaner in das Industriegebiet Kaesong durch, das jenseits der Grenze liegt. Die nordkoreanische Führung hatte die Verbindungen unterbrochen, als die Militärmanöver am 9. März begannen. Sie bezeichnete diese als "Probe für die Invasion" Nordkoreas.

Spannungen

Die Spannungen zwischen den beiden koreanischen Staaten hatten sich in den vergangenen Wochen verschärft. Für die Zeit zwischen dem 4. und 8. April hat Pjöngjang den Start eines Kommunikationssatelliten angekündigt und gewarnt, wenn ein anderes Land den Satelliten vom Himmel hole, werde dies als kriegerischer Akt gewertet. Die USA und Südkorea vermuten hinter dem Satellitenstart den Test einer militärischen Langstreckenrakete. (APA/AFP)

 

Share if you care.