Vernetzungstreffen zu "Mädchenprostitution"

20. März 2009, 15:18
posten

Salzburg - "Make it" - das Büro für Mädchenförderung des Landes Salzburg lädt am 27. März zu einem Vernetzungstreffen für feministische Mädchenarbeit. Thema des nächsten Termins ist "Mädchenprostitution". Dafür haben die Veranstalterinnen die beiden Autorinnen des Buches "Auf dem Strich - Mädchenprostitution in Wien" eingeladen. Für ihre umfangreiche Studie haben Carolin Tener und Tina Ring den Johanna Dohnal-Förderpreis bekommen.

Tener und Ring führten im Rahmen ihrer Diplomarbeiten (FH St. Pölten) eine Studie zum Thema "Prostitution weiblicher Jugendlicher" durch. Dabei befragten sie 25 österreichische Mädchen und junge Frauen die vor Vollendung des 18. Lebensjahres mit der Prostitution begonnen haben und in Wien am Straßenstrich im 2. und 15. Bezirk tätig waren. Die Ergebnisse dieser Studie wurden im Buch "Auf dem Strich - Mädchenprostitution in Wien" aufbereitet. In diesem Vernetzungstreffen berichten sie über ihre Erfahrungen mit den Mädchen und über deren Lebenssituationen.

Inhalt

Hintergründe für den Einstieg in die Prostitution
Leben in der Illegalität
Gewalterfahrungen
FreundInnen und Familie
Gesundheitliche und psychische Situation
Zum Bild des Freiers
Ausstiegswünsche- und hilfen (red)

Vernetzungstreffen Feministische Mädchenarbeit:
"Mädchenprostitution"
27.03.09 von 9.00 - 12.30 Uhr
Seminarraum Akzente Salzburg 4. Stock
Glockengasse 4c, 5020 Salzburg

Nur für Frauen!

Share if you care.