Head und HTI wechseln in mid market

20. März 2009, 13:15
posten

Sieben Unternehmen verlassen prime market - Brain Force, C-Quadrat, Hirsch Servo, SkyEurope und SWU wechseln in continuous market - C-Quadrat vor Börsenrückzug

Wien - Die in Wien notierten Aktien der Head und der HTI High Tech Industries wechseln mit Montag, 23. März, von der ersten Liga des prime market in den mid market. Dies teilt die Wiener Börse AG am Freitag mit. Der 2007 als Segment für mittelständische Unternehmen geschaffene mid market erhält damit deutlich Verstärkung, bis dato waren nur drei Unternehmen (Binder+Co, Hutter & Schrantz Stahlbau und Phion) im mid market notiert.

Neben Head und HTI müssen wie berichtet fünf weitere Aktien am Montag den prime market verlassen, da sie die Vorgaben zur Mindestkapitalisierung im Streubesitz nicht erfüllen. Die anderen fünf betroffenen Titel - Brain Force, C-Quadrat, Hirsch Servo, SkyEurope Holding und SW Umwelttechnik - wechseln mit Montag in den standard market continuous, C-Quadrat wird dabei nach einer Woche mit 1. April weiter in den standard market auction umgereiht - in diesem Segment wird nur einmal täglich ein Kurs ermittelt.

C-Quadrat plant nach eigenen Angaben ohnedies einen Abgang von der Wiener Börse und will nur noch in Frankfurt notieren. Das seit Mai 2008 bestehende Doppellisting in Wien und Frankfurt soll beendet werden, in Zukunft soll die Aktie nur mehr im Prime Standard in Frankfurt notiert sein, teilte die C-Quadrat Anfang März mit. "Der erhoffte added value für unsere Investoren hat sich durch das zusätzliche Listing in Wien leider nicht materialisieren lassen", sagte damals C-Quadrat-Gründer und Vorstand Thomas Rieß. (APA)

Share if you care.