Mehr Arbeitslose in Italien

20. März 2009, 12:53
posten

Erster Anstieg seit neun Jahren - Quote im vierten Quartal 2008 bei 7,1 Prozent

Rom - Unter dem Druck der Krise ist die Arbeitslosigkeit in Italien nach neun Jahren kontinuierlichen Rückgangs wieder gewachsen. Im Gesamtjahr 2008 stieg die Arbeitslosigkeit von 6,1 auf 6,7 Prozent, teilte das nationale Statistikamt Istat am Freitag mit. Im vierten Quartal 2008 kletterte die Arbeitslosigkeit von 6,6 auf 7,1 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal 2007. Gegenüber dem Vorquartal stieg sie um zwei Prozent, teilte Istat mit.

In den letzten drei Monaten 2008 hat sich die Zahl der auf Kurzarbeit gestellten Arbeitnehmer verdoppelt. Sie wuchs gegenüber dem Vergleichsquartal 2007 von 53.000 auf 115.000.

Angesichts dieser Zahlen sieht der italienische Gewerkschaftsverband CGIL schwarz: Bis Ende 2010 werden eine Million Menschen in Italien ihre Arbeit verlieren. Mit 2,54 Millionen Arbeitslosen rechnet die Gewerkschaft bis Ende des kommenden Jahres. Die Arbeitslosigkeit soll laut CGIL-Prognosen in diesem Jahr auf neun Prozent klettern. 2010 wird sie 10,1 Prozent betragen. (APA)

Share if you care.