Bayern muss ins Camp Nou

20. März 2009, 18:47
289 Postings

Barcelona empfängt Münchner im Viertelfinale - Liverpool trifft Chelsea - Weiters: Villarreal CF vs Arsenal, Manchester United vs FC Porto

Nyon - Liverpool gegen Chelsea lautet das rein englische Schlagerspiel im Viertelfinale der Fußball-Champions League. Dies ergab die am Freitag in Nyon vorgenommene Auslosung. Titelverteidiger Manchester United zog mit dem FC Porto eine bewältigbare Aufgabe. Arsenal, der vierte englische Club im Viertelfinale, bekommt es mit Villarreal zu tun. Der FC Barcelona duelliert sich in der Runde der besten Acht mit dem FC Bayern München.

Das Aufeinandertreffen der "Reds" gegen die "Blues" - das erste Spiel findet am 8. April an der Anfield Road statt - verspricht wie in den vergangenen Saisonen ein spannendes Duell zu werden. In drei der vergangenen vier Jahre trafen die beiden Premier-League-Vertreter im Semifinale aufeinander. Zweimal entschied Rekordmeister Liverpool die Paarung für sich, im Vorjahr setzte sich der Club aus London durch.

"Hammerlos"

Der Sieger im rein englischen Duell bekommt es im Semifinale mit dem Gewinner aus der Paarung Barcelona gegen Bayern München zu tun. "Das ist ein Hammerlos, das ist etwas ganz Außergewöhnliches", kommentierte Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann die Auslosung. Es sei ein "riesiger Anreiz", sich mit der "momentan besten europäischen Mannschaft zu messen". Das erste Spiel steigt am 8. April im Camp Nou von Barcelona, das Rückspiel in München am 14. April.

Schlechte Erinnerungen

Im Camp-Nou-Stadion hatte Bayern eine der bittersten Niederlagen erlitten: Vor fast genau zehn Jahren verloren die Münchener dort das Finalspiel gegen Manchester United durch zwei Tore in der Nachspielzeit.

Gute Erinnerungen

Der FC Porto darf sich vor dem Duell mit Manchester an glorreiche Zeiten erinnern. Auf dem Weg zum Champion-League-Sieg 2004 setzten sich die damals von Jose Mourinho betreuten Portugiesen im Achtelfinale überraschend gegen die "Red Devils" durch. Bei einem Aufstieg des Titelverteidigers winkt ein rein englisches Semifinale mit Arsenal. Die "Gunners" bekamen mit Villarreal den allem Anschein nach leichtesten Gegner zugelost. Diese beiden Viertelfinali werden am 7. bzw. 15. April ausgespielt.

Henry: "Ribery der Messi Bayerns"

Liverpool-Trainer Rafa Benitez war zuversichtlich, dass sein Team im Unterschied zum Vorjahr die Hürde Chelsea schaffen wird. "Wir wussten, dass es schwierig sein wird, ein englisches Team zu vermeiden. Aber wir müssen zuversichtlich in die beiden Spiele gehen", meinte der Spanier. "Wir haben sie diese Saison in der Liga zweimal geschlagen, aber diese beiden Spiele im Viertelfinale werden sicher anders." Chelsea sei ein ausgezeichnetes Team, man kenne einander sehr gut.

Zufrieden mit dem Los FC Porto zeigte sich Manchester-Coach Alex Ferguson. "Das ist eine gute Auslosung für uns", meinte der Schotte. "Wir sind glücklich und freuen uns auf die nächste Runde."

Barcelonas Thierry Henry warnte vor dem Duell mit den Bayern vor seinem französischen Landsmann Franck Ribery. "Man kann sagen, dass Ribery der Messi der Bayern ist", meinte der Stürmer. "Mit seinen Qualitäten kann er Barca, Real Madrid oder Manchester schlecht aussehen lassen." Bayern sei laut Henry "einer der Großen in Europa". Trotzdem war der Ex-Arsenal-Angreifer froh, "den gefährlicheren Engländer aus dem Weg gegangen zu sein".

Viertelfinale:

7. bzw. 15. April:

Villarreal CF - Arsenal

Manchester United - FC Porto

8. bzw. 14. April:

Liverpool - Chelsea

FC Barcelona - FC Bayern München

Semifinale:

29. April bzw. 5. Mai:

Manchester/Porto - Villarreal/Arsenal

28. April bzw. 6. Mai:

Barcelona/Bayern - Liverpool/Chelsea

Finale:

27. Mai in Rom

(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bayern-Vorsitzender Karl-Heinz Rummenigge freut sich auf das Viertelfinale.

Share if you care.