Menschenknochen nach Hangrutsch entdeckt

20. März 2009, 11:36
posten

Menschlichen Überreste dürften seit längerem vergraben gewesen sein

Innsbruck - Nach einem Hangrutsch sind am Donnerstagabend in der Tiroler Bezirksstadt Imst Knochen entdeckt worden. Die menschlichen Überreste dürften nach ersten Erkenntnissen der Polizei seit längerem vergraben gewesen sein.

Die Fundstelle befindet sich nördlich eines Hauses in Imst. Bei den Knochen dürfte es sich um Teile der Schädeldecke, des Unter- bzw. Oberkiefers, des Oberarmknochens sowie diverser anderer nicht zuordenbarer Knochen handeln. Ein Ergebnis der laufenden Untersuchung stand vorerst noch aus. (APA)

Share if you care.