Krankenhäuser müssen Fehler melden

20. März 2009, 11:26
1 Posting

National Health System Einrichtungen melden 250.000 Fehler im Quartal - Bisher auf freiwilliger Basis

Harrow - Das System der Krankenhäuser zur Meldung von Fehlern bei der Behandlung von Patienten sollte verpflichtend werden, das fordert die Patients Association.  Angesichts der Besorgnis erregenden Berichte über das Stafford Hospital sei es an der Zeit, die Freiwilligkeit der Meldungen zu beenden. Das Berichtssystem der National Patient Safety Agency (NPSA) ist davon abhängig, dass das NHS  die eigenen Fehler meldet. Die zuständigen Behörden haben bereits bemängelt, dass das National Health System nicht mit genug Nachdruck auf diesen Berichten besteht. Die NSPA sammelt seit 2003 Daten, um das Gesundheitssystem dabei zu unterstützen, aus den eigenen Fehlern zu lernen.

32 Organisationen melden keinerlei Vorfälle

Im ersten Jahr meldeten die NHS-Einrichtungen nur etwas mehr als 100 Fehler alle drei Monate. Diese Zahl ist heute auf 250.000 angestiegen. Immer noch besteht jedoch laut BBC News keine Möglichkeit, die Performance der einzelnen Einrichtungen untereinander zu vergleichen, da der Verdacht besteht, dass nicht alles gemeldet wird. 32 der 391 NHS-Organisationen in England und Wales meldeten entweder gar keine Vorfälle oder gerade genug, um in den letzten Daten vorzukommen. Diese Situation führte dazu, dass auch die Healthcare Commission kürzlich eine Verbesserung einforderte. Die Patients Association betont, dass es jetzt für die NHS an der Zeit sei diesen Forderungen nachzukommen.

Defizite im Bereich der Notversorgung

Laut Michael Summers, einem Vertreter der Patientenorganisation, hätten die aktuellen Berichte über das Stafford Hospital gezeigt, dass es Zeit sei, zu handeln. Die Krankenhäuser müssten dazu gezwungen werden, Fehler zu melden, wenn die Patienten geschützt werden sollen. Im Laufe der Woche kritisierte ein Bericht der Healthcare Commission die Pflege im Stafford Hospital als erschreckend. Es gebe in jedem Bereich der Notversorgung Defizite und die Manager verfolgten ihre Ziele zum Nachteil der Patienten. Zwischen 2005 und 2008 sei es zu 400 zusätzlichen Todesfällen gekommen. Es sei allerdings nicht möglich zu sagen, ob sie durch die schlechte Pflege verursacht worden waren. (pte)

 

Share if you care.