Zenit hat Höhepunkt überschritten

20. März 2009, 00:01
53 Postings

1:0 des Titelverteidigers gegen Udinese zu wenig - HSV-Gala in Istanbul: Sieg nach 2:0-Rückstand - Manchester City musste gegen Aalborg ins Elferschießen

St. Petersburg - Titelverteidiger Zenit St. Petersburg ist im Achtelfinale des Fußball-UEFA-Cups gescheitert. Die Russen setzten sich im Rückspiel gegen Udinese Calcio am Donnerstag zwar 1:0 durch, nach der 0:2-Niederlage in Italien reichte dies aber nicht für den Aufstieg. Mit ZSKA Moskau scheiterte ein weiterer russischer Club, der die Trophäe bereits einmal gewonnen hatte. Im Rennen um das Finale in Istanbul sind jedoch erstmals noch zwei ukrainische Vereine. Die Viertelfinal-Auslosung findet am Freitag in Nyon (13.00 Uhr) statt.

Zenit war gegen Udinese nach einem Eckball in der 34. Minute durch Anatoli Timoschtschuk, der ab der kommenden Saison für Bayern München spielt, in Führung gegangen. Zu mehr reichte es aber nicht mehr, die Italiener verteidigten ihren Vorsprung aus dem Hinspiel erfolgreich. ZSKA musste sich nach einem 0:2 bei Schachtjor Donezk aus dem Bewerb verabschieden. Tore von Fernandinho (54./Foulelfmeter) und Luiz Adriano (70.) brachten die in Moskau 0:1 unterlegenen Ukrainer ins Viertelfinale.

Dort steht mit Dynamo Kiew ein weiterer Club aus der Ukraine. Die Hauptstädter konnten sich nach einem 1:0-Erfolg vor sieben Tagen im Duell mit Liga-Konkurrent Charkiw eine 2:3-Niederlage leisten. Goran Sabljic (68.) und Milos Ninkovic (79.) trafen für den Rekordmeister, der bereits 0:2 und 1:3 zurückgelegen war. 

Galatasaray scheiterte am HSV

Mit Galatasaray Istanbul scheiterte auch der vierte Achtelfinalist, der die UEFA-Cup-Trophäe bereits einmal erobert hatte. Die Türken gaben gegen den Hamburger SV am Bosporus eine 2:0-Führung aus der Hand und mussten sich am Ende 2:3 geschlagen geben. In Hamburg hatten sich die beiden Traditionsteams mit einem 1:1-Remis getrennt. Der HSV kämpft nun weiter um drei Titel in dieser Saison.

Aufstiegsgarant für den HSV war Stürmer Paolo Guerrero, der mit einem Doppelpack (57., 60.) innerhalb von vier Minuten das Unentschieden am Bosporus rettete. Ivica Olic sorgte in der 90. Minute für die späte Entscheidung. Galatasaray war durch einen von Harry Kewell (42.) verwerteten Foulelfmeter sowie ein Tor von Milan Baros (48.) aussichtsreich in Führung gelegen. Der Sieger von 2000 verpasste damit die Chance auf das im Sükrü-Saracoglu-Stadion von Stadtrivalen Fenerbahce ausgetragene Finale. 

Manchester City erst im Elfmeterschießen weiter

Manchester City buchte den Viertelfinal-Aufstieg gegen Aalborg erst nach einer Entscheidung im Elfmeterschießen. Nach einem 2:0 auf der Insel im Hinspiel tat City in Dänemark nur das Nötigste und schien auf den Weg in die nächste Runde, ehe der Premier-League-Club noch bestraft wurde. Luton Shelton (85.) und Michael Jakobsen (91./Elfmeter) nach einem Handspiel von City-Spieler Evans retteten Aalborg in den letzten Spielminuten noch in die Verlängerung.

Nach einer torlosen Overtime ging die Partie ins Elfmeterschießen, wo sich City-Schlussmann Shay Given als Matchwinner erwies. Der irische Teamtorhüter parierte die Elfer von Augustinussen und Shelton, beim englischen Liga-Krösus zeigten sich alle Schützen treffsicher.

Paris St. Germain nach 1:0 in Braga weiter

Paris St. Germain schaffte durch einen 1:0-Erfolg in Braga den Aufstieg. Guillaume Hoarau (81.) erzielte vier Minuten nach seiner Einwechslung den entscheidenden Treffer. Der Ex-Club von Roland Linz hatte in Frankreich ein 0:0 erkämpft. (APA)

*****

Ergebnisse des Fußball-UEFA-Cups vom Donnerstag - Achtelfinale, Rückspiele:

Metallist Charkiw - Dynamo Kiew 3:2 (1:0) Tore: Sliusar (29.), Jaja (56.), Acevedo (70.) bzw. Sabljic (68.), Ninkovic (79.) Hinspiel 0:1, Kiew aufgrund Auswärtstorregel im Viertelfinale.

Zenit St. Petersburg - Udinese Calcio 1:0 (1:0) Tor: Timoschtschuk (34.) Hinspiel 0:2, Udinese mit 2:1 im Viertelfinale.

Schachtjor Donezk - ZSKA Moskau 2:0 (0:0) Tore: Fernandinho (54./Elfmeter), Luiz Adriano (70.) Hinspiel 0:1, Schachtjor mit 2:1 im Viertelfinale.

Galatasaray Istanbul - Hamburger SV 2:3 (1:0) Tore: Kewell (42./Elfmeter), Baros (48.) bzw. Guerrero (57., 60.), Olic (90.) Hinspiel 1:1, Hamburg mit 4:3 im Viertelfinale.

SC Braga - Paris St. Germain 0:1 (0:0) Tor: Hoarau (81.) Hinspiel 0:0, PSG mit 1:0 im Viertelfinale.

Aalborg BK - Manchester City 3:4 n.E. (2:0,2:0,0:0) Tore: Shelton (85.), Jakobsen (91./Elfmeter) Hinspiel 0:2, Manchester City nach Elfmeterschießen weiter. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anatoli Timoschtschuk lässt sich von Fabio Quagliarella zuschauen. Der Zenit-Kapitän traf einmal, das war gegen Udinese zu wenig.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Guerrero dreht ab. der HSV-Stürmer hat soeben zum 2:2 genetzt.

Share if you care.