US-Konjunkturbarometer gefallen

19. März 2009, 16:03
1 Posting

Rückgang im Februar nach einem kleinen Lichtblick im Vormonat -

Washington - Das US-Konjunkturbarometer ist im Februar nach einem kleinen Lichtblick im Vormonat wieder gefallen. Der Index, der aus zehn wichtigen Wirtschaftsindikatoren besteht, ging um 0,4 Prozent zurück, teilte das Conference Board, ein Institut der Privatwirtschaft in New York, am Donnerstag mit. Grund seien vor allem die angespannte Lage auf dem Arbeitsmarkt, der Absturz der Börsen und die Erwartungen der Verbraucher gewesen, hieß es.

Vergrößerte Geldmenge

Der Anstieg im Jänner, der nun auch noch nach unten korrigiert wurde, war lediglich auf die vergrößerte Geldmenge durch Maßnahmen der Notenbank zurückzuführen. Der Index des Conference Board gilt als Hinweis auf die Entwicklung der größten Volkswirtschaft der Welt in den kommenden drei bis sechs Monaten.

Weniger Arbeitslosen-Erstanträge

Leicht gesunken ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der abgelaufenen Woche. Die Zahl ist von 658.000 Anträgen in der Vorwoche auf 646.000 zurückgegangen, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Der Wert der Vorwoche wurde unterdessen auf 658.000 (bisher 654.000) nach oben revidiert. Im aussagekräftigeren Vierwochendurchschnitt kletterte die Zahl der Erstanträge auf 654.750 von revidiert 651.000 (zuvor: 650.000). (APA)

 

 

 

Share if you care.