Agejo: "Hübsch, erotisch"

19. März 2009, 14:09
13 Postings

So nennen sich modebewusste Japanerinnen im Hostessen-Outfit

Tokio - Sexy Kleidung, lange gewellte Haare, blasse Haut, Kulleraugen unter falschen Wimpern - so sieht Japans neuer Lady-Trend aus. "Agejo" nennen sich junge Japanerinnen im Hostessen-Look.

Das Wort leitet sich vom populären Ratgebermagazin für Bar-Hostessen namens "Koakuma Ageha" - übersetzt: Kleiner Teufel Schwalbenschwanz-Schmetterling - und "jo" für junge Frau ab.

So werden auch die Models des Magazins genannt, von denen viele in Nachtclubs arbeiten, wie die "Japan Times" weiß. Viele junge Japanerinnen fänden das Outfit der Ladys "erotisch und hübsch", sagt ein Sprecher vom Lip Service Store. Das ist ein angesagtes Geschäft im Tokioter Szene-Viertel Shibuya. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Agejo"- Party in Japan

Share if you care.