Simon Eder am Podest

19. März 2009, 13:35
5 Postings

Bei Sprint in Trondheim nur von Michael Greis und Ole Einar Björndalen geschlagen

Trondheim - Die ÖSV-Biathleten haben ihre Serie von Spitzenplätzen bei der vorletzten Weltcup-Station vorerst prolongiert. Simon Eder belegte am Donnerstag in Trondheim im Sprint den dritten Rang, nachdem er zuletzt im Einzelbewerb in Whistler Fünfter gewesen war. Beim zweiten Podestplatz seiner Karriere musste der 26-jährige Salzburger mit 31,8 Sekunden Rückstand nur dem ebenfalls fehlerfrei schießenden Deutschen Michael Greis und dem Norweger Ole Einar Björndalen (1 Strafrunde/+18,3) den Vortritt lassen, der die Weltcupführung übernahm.

Eder bestätigte einmal mehr seinen Ruf als sicherer und schneller Schütze. "Die Kombination von Liegend- und Stehend-Schießen war heute perfekt", sagte der Staffel-WM-Zweite, der den russischen Verfolgungs-WM-Zweiten Maxim Tschudow um 5,6 Sekunden auf Distanz hielt.

"Die Loipe war sehr tief, ich musste hart kämpfen", erklärte Eder, der sich bei Halbdistanz etwas müde gefühlt hatte. "Aber auf den letzten zwei Kilometern habe ich nochmals andrücken können, das war der Podestplatz." Der Trainer-Sohn hat damit eine sehr gute Ausgangsposition für die Verfolgung am Samstag (12.30 Uhr).

Für Christoph Sumann, der zuletzt in Whistler Sprint-Dritter war, erwiesen sich zwei Fehlschüsse als zu großes Manko. Der Steirer war als 19. hinter Fritz Pinter (14./0 Strafrunden) und Dominik Landertinger (18./1) nur viertbester Österreicher. Doch auch für dieses Trio ist in der Verfolgung noch einiges möglich. Eder hatte es zuletzt im Jänner in Antholz vorgezeigt, als er von  Rang 19 auf zwei stürmte. (APA)

Herren - 10 km Sprint: 1. Michael Greis (GER) 26:11,3 Min./0 Schießfehler - 2. Ole Einar Björndalen (NOR) +18,3 Sek./1 - 3. Simon Eder (AUT) 31,8/0 - 4. Maxim Tschudow (RUS) 37,4/0 - 5. Alexander Os (NOR) 40,6/1 - 6. Ivan Tscheresow (RUS) 46,8/0 - 7. Björn Ferry (SWE) 49,9/0 - 8. Lars Berger (NOR) 53,0/2 - 9. Tim Burke (USA) 57,5/1 - 10. Roland Lessing (EST) 59,5/0. Weiter: 14. Fritz Pinter (AUT) 1:11,2/0 - 18. Dominik Landertinger (AUT) 1:14,3/1 - 19. Christoph Sumann (AUT) 1:14,9/2 - 24. Daniel Mesotitsch (AUT) 1:30,0/1 - 27. Tobias Eberhard (AUT) 1:36,0/1. Nicht am Start: Julian Eberhard (AUT)

Gesamtwertung nach 21 von 26 Bewerben: 1. Björndalen 804 Punkte - 2. Tomasz Sikora (POL) 780 - 3. Tschudow 692 - 4. Greis 634 - 5. Emil Hegle Svendsen (NOR) 629 - 6. Sumann 601. Weiter: 14. Mesotitsch 439 - 15. Landertinger 414 - 17. Eder 369 - 26. Pinter 233 - 33. T. Eberhard 197 - 86. J. Eberhard 18 Sprintwertung (nach 9 von 10): 1. Sikora 337 - 2. Björndalen 318 - 3. Os 280. Weiter: 11. Sumann 215 - 14. Mesotitsch 176 - 16. Eder 163 - 18. Landertinger 148 - 19. Pinter 143.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In der Loipe und am Schießstand stark: Simon Eder.

Share if you care.