Handy-Bezahlsystem paybox legte 2008 deutlich zu

19. März 2009, 11:10
1 Posting

Punzet: "Allein im Geschäftsbereich Mobile Payment wurden 2008 über 3,6 Millionen Transaktionen abgewickelt, 44 Prozent mehr als 2007"

paybox austria, ein Gemeinschaftsunternehmen von Mobilkom und Orange, hat 2008 ein starkes Wachstum verzeichnet. Die Anzahl der Zahlungen mit dem Handy stieg um 44 Prozent auf 3,6 Millionen. Auch für 2009 rechnet paybox mit einem deutlichen Wachstum, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Zu den beliebtesten Anwendungen gehörten nach wie vor Handy Parken, Lotto, Zahlungen am Automaten und Wetten.

Zahlungsmittel im Internet

"Auch der Einsatz von paybox als Zahlungsmittel im Internet steigt aufgrund der Sicherheitsvorteile und der einfachen Anwendung stetig", hieß es in einer Aussendung. Der Zahlungssystemanbieter ist derzeit in drei unterschiedlichen Geschäftsbereichen aktiv: "Mobile Payment" (Bezahlen mit dem Handy), "eVoucher" (Elektronische Wertkarten und Gutscheine an Kassen im Handel) und "onlineaufladen.at" (Webshop zum Aufladen von Guthaben und Kaufen von Gutscheinen).

Transaktionsumsätze in allen Bereichen gestiegen

Der Transaktionsumsatz über alle drei Bereiche hinweg ist 2008 auf insgesamt 60 Millionen Euro gestiegen - ein Plus von 20 Prozent. "Allein im Geschäftsbereich Mobile Payment wurden im Jahr 2008 über 3,6 Millionen Transaktionen, 44 Prozent mehr als 2007 abgewickelt. Der Umsatz mit Handy-Zahlungen ist in diesem Zeitraum sogar um 50 Prozent gestiegen", betonte Jochen Punzet, CEO von paybox austria.(APA)

Link

paybox

  • Am liebsten bezahlen die ÖsterreicherInnen mit dem Handy ihre Parkscheine (Handy Parken), Lotto, Zahlungen am Automaten und Wetten.
    foto: mobilkom

    Am liebsten bezahlen die ÖsterreicherInnen mit dem Handy ihre Parkscheine (Handy Parken), Lotto, Zahlungen am Automaten und Wetten.

Share if you care.