Washington unterzeichnet UN-Erklärung gegen Homosexuellen-Verfolgung

18. März 2009, 21:19
4 Postings

Obamas vorgänger George W. Bush hatte Beitritt zur Deklaration verweigert

Washington - US-Präsident Barack Obama hat sich im Gegensatz zu seinem Vorgänger George W. Bush zu einer UNO-Erklärung gegen die Kriminalisierung Homosexueller bekannt. Die Vereinigten Staaten seien ein entschiedener Verteidiger der Menschenrechte und Kritiker von Menschenrechtsverletzungen in aller Welt, erklärte das Außenministerium am Mittwoch. Deshalb hätten sie sich den Unterzeichnern der Erklärung angeschlossen.

Die Vereinten Nationen hatten die Deklaration im vorigen Dezember gegen den Widerstand vieler muslimischer Länder beschlossen. Sie wurde bisher von 66 Staaten angenommen. In der Entschließung wird die Verfolgung von Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung oder ihres Geschlechts verurteilt. (APA/Reuters)

Share if you care.