Scharia-Gerichte nehmen im Swat-Tal Arbeit auf

18. März 2009, 17:03
7 Postings

Sieben Kadis eingesetzt - Auch Berufungsgericht soll eingeführt werden

Peshawar - Im pakistanischen Swat-Tal haben die umstrittenen islamischen Scharia-Gerichte die Arbeit aufgenommen. Insgesamt wurden sieben islamische Richter, sogenannte Kadis, eingesetzt, wie die örtlichen Behörden am Mittwoch mitteilten. Nach Angaben eines Sprechers von Islamisten-Anführer Maulana Fazlullah hat die Regierung auch die baldige Einführung eines Berufungsgerichts zugesichert.

Die Provinzregierung hatte Mitte Februar zugestimmt, in dem Tal im Nordwesten Pakistans das islamische Scharia-Recht einzuführen. Im Gegenzug verkündeten die mit den Taliban verbündeten Islamisten eine unbegrenzt geltende Waffenruhe. Zahlreiche Länder, unter anderem die USA, Afghanistan und Indien, hatten das Abkommen als Kapitulation vor den Islamisten kritisiert.

Das Swat-Tal, etwa 160 Kilometer von der Hauptstadt Islamabad entfernt, war einst ein beliebtes Erholungsziel für pakistanische Stadtbewohner, dort befindet sich das einzige Skigebiet des Landes. Im Herbst 2007 übernahmen Islamisten die Kontrolle über den Landstrich. Sie versuchten seither gewaltsam, die Einführung der Scharia in der Region durchzusetzen. Eine im Sommer gestartete Offensive der pakistanischen Armee im Swat-Tal blieb ohne durchschlagenden Erfolg. (APA)

 

Share if you care.