De Hoop Scheffer fordert mehr Soldaten für Wahl

18. März 2009, 14:31
1 Posting

NATO-Generalsekretär: Weitere 4.000 Soldaten nötig - "Gerechtere Lastenverteilung" gefordert

Kabul - NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer hat mehr Soldaten für die Absicherung der Wahlen in Afghanistan gefordert. Weitere vier Bataillone, rund 4.000 Soldaten, seien für die Gewährleistung der Sicherheit bei der Abstimmung im August nötig, sagte de Hoop Scheffer am Mittwoch in Kabul.

Aufhebung der Einsatzbeschränkungen gefordert

NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer hat erneut die Aufhebung aller Einsatzbeschränkungen beim internationalen militärischen Engagement in Afghanistan gefordert. Die "Caveats" (Vorsichtsmaßnahmen), die besonders europäische Staaten wie Deutschland haben, behinderten den Einsatz, sagte Scheffer am Mittwoch bei einem Besuch im Hauptquartier der Internationalen Schutztruppe ISAF in Kabul. Der NATO-Generalsekretär forderte zugleich eine "gerechtere Lastenverteilung". Die ISAF hat derzeit mehr als 60.000 Soldaten aus über 40 Nationen in Afghanistan im Einsatz. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jaap de Hoop Scheffer, Nato-Generalsekretär

Share if you care.