Spezielles Willkommen für Armstrong

18. März 2009, 14:17
3 Postings

Astana-Profi musste bei Ankunft in Frankreich Urin-, Blut-, Haarprobe abgeben

Paris  - Lance Armstrong ist bei seiner Ankunft in Frankreich am Dienstag von der Französischen Anti-Doping Agentur AFLD sofort zur Dopingkontrolle gebeten worden. Dem siebenfachen Tour-de-France-Sieger wurden Urin-, Blut- und Haarproben abgenommen. Der 37-jährige Astana-Profi bereitet sich derzeit in Beaulieu-sur-Mer auf den Klassiker Mailand-San Remo am Wochenende vor.

"Er war überrascht, als wir ihn um eine Haarprobe gebeten haben. Er hatte dazu einige Fragen", erklärte ein AFLD-Vertreter am Mittwoch. Armstrong werde wie jeder anderer Fahrer behandelt. Der Texaner gibt heuer nach dreijähriger Pause sein Comeback. Laut eigenen Angaben ist er seit Ankündigung seiner Rückkehr im September 24-mal getestet worden.

Die 100. Auflage des Radklassikers Mailand-San Remo findet am Samstag ohne Vorjahressieger Fabian Cancellara statt. "Die Form reicht nicht", sagte Cancellara am Mittwoch, seinem 28. Geburtstag. Cancellaras Vorbereitungen auf die wichtigen Rennen im Frühling wurden durch eine Angina und einen Trainingssturz mit einer Knochenmark-Schwellung im rechten Schulterblatt als Folge nachhaltig durchkreuzt. Wegen eines Virus ist auch Weltmeister Alessandro Ballan (ITA) für die nächsten Wettkämpfe außer Gefecht gesetzt. Ballan ist wie Cancellara ein Spezialist für Rennen wie die Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix. (APA/Reuters)

 

Share if you care.