Außenseiterin wird neue ÖGB-Frauenchefin

18. März 2009, 13:41
1 Posting

Brigitte Ruprecht und nicht Favoritin Vondrasek als Csörgits-Nachfolgerin nominiert

Wien - Die ÖGB-Frauen werden künftig von Brigitte Ruprecht angeführt. Die bundesweit bislang unbekannte Landesfrauensekretärin des oberösterreichischen Gewerkschaftsbundes wurde von den sozialdemokratischen Gewerkschafterinnen für diese Funktion nominiert. Sie soll im Juni zur Nachfolgerin von Renate Csörgits gewählt werden, die nicht mehr antritt. Die eigentliche Favoritin für den Posten, Elisabeth Vondrasek, soll weiter die FSG-Frauen anführen.

Ruprecht (45) ist seit 1994 im ÖGB Oberösterreich als Landesfrauensekretärin tätig und auch für die Bereiche Zielgruppen, Pensionisten und Kampagnen verantwortlich. Die neue Frauenchefin hat in den Jahren 2001/2002 ein "feministisches Grundstudium" am Rosa-Mayreder-College in Wien absolviert.

Vondrasek (49) ist bereits seit Oktober 2006 Bundesfrauenvorsitzende der FSG. Sie stammt aus der Gewerkschaft der Eisenbahner, in der sie 1998 wurde den Vorsitz bei den Frauen übernahm. Seit Dezember 2006 ist sie stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft vida. (APA)

Share if you care.