Berichte über geheimen Raketen-Deal mit Moskau

18. März 2009, 13:35
35 Postings

Drei russische Nachrichtenagenturen melden Vereinbarung über Lieferung von Abwehrsystemen

Moskau - Russland hat laut Medienberichten mit dem Iran in einem bisher geheim gehaltenen Abkommen die Lieferung von Flugabwehrraketen vereinbart. Drei russische Nachrichtenagenturen meldeten am Mittwoch unter Berufung auf ein ranghohes Regierungsmitglied, der entsprechende Vertrag sei bereits vor zwei Jahren unterzeichnet worden. Der Iran habe bisher aber keine dieser Raketen erhalten.

Offizielle Stellen in Moskau haben bisher beharrlich Berichte bestritten, die modernen Raketen seien bereits in den Iran geliefert worden. Ob ein Vertrag existiert, ließen sie im Unklaren.

Militärisches Gleichgewicht

Sollte der Iran die S-300-Raketen aus Russland erhalten, hätte dies erhebliche Auswirkungen auf das militärische Gleichgewicht in der Region. Mit den modernen Raketen könnte Teheran nach US-Angaben seine umstrittenen Atomanlagen sehr wirksam verteidigen. Russland baut für den Iran einen Leichtwasserreaktor in Bushehr. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das hochmoderne russische Raketenabwehrsystem S-300 könnte das militärische Gleichgewicht in der Region stören.

Share if you care.