UNO fordert internationale Gemeinschaft zu Hilfe auf

18. März 2009, 13:24
posten

Lage nach ausgebliebenem Regen und unzureichenden Ernten habe sich weiter verschlechtert

Nairobi - Mehrere UN-Hilfsorganisationen haben die internationale Gemeinschaft zu Spenden in einer Gesamthöhe von 575 Millionen Dollar zur Bekämpfung des Hungers vor allem im Norden des ostafrikanischen Landes aufgerufen. Die Lage habe sich in den vergangenen fünf Monaten nach teilweise ausgebliebenem Regen und unzureichenden Ernten weiter verschlechtert, berichtete ein UN-Sprecher am Mittwoch in Nairobi. Zwischen 3,5 und 4,5 Millionen Kenianer seien dringend auf Lebensmittelhilfe angewiesen, um zu überleben.

Notlage

Die Notlage habe sich durch die hohen Lebensmittelpreise, den Klimawandel und wegen der Aufnahme von 60.000 zusätzlichen somalischen Flüchtlingen in Nordkenia noch verschlechtert, hieß es. Die kenianische Regierung hatte bereits Ende 2008 die internationale Gemeinschaft um Hilfe bei der Bewältigung der drohenden Hungerkatastrophe gebeten. (APA/dpa)

Share if you care.