Dachgleiche für neues Kulturzentrum

18. März 2009, 12:34
posten

"Palais Kabelwerk" soll im Herbst den Betrieb aufnehmen

Wien - Im neuen Wiener Stadtteil "Kabelwerk" entstehen nicht nur Wohnungen, sondern auch Räume für die Kultur: Unter dem Titel "Palais Kabelwerk" soll Ende Mai ein offenes Kulturzentrum den Probebetrieb aufnehmen. Mit zwei Mehrzwecksälen und einer großen Funktionsterrasse soll das Haus allen Künsten offenstehen. Am Mittwoch feierten unter anderem Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny sowie die Palais-Betreiber Kurt Sedlak und Erich Sperger die Dachgleiche des Baus.

Neben den Mehrzwecksälen und der Terrasse samt Buffet und Besucher-Lounge finden sich auch drei Bereiche für "Artists in Residence" in der Anlage. So können unterschiedliche Formate vom Konzert bis zur Literaturlesung zeitgleich stattfinden.

Architektur

Architektonisch dominiert den Bau eine große Freitreppe, welche vom unteren Kulturhof auf die Terrasse im zweiten Obergeschoß führt. Nach der geplanten Fertigstellung Ende Mai erfolgt über die Sommermonate ein interner Probestart, bevor im Herbst der reguläre Spielbetrieb aufgenommen wird.

Konzeptionell dafür verantwortlich zeichnen Sedlak und Sperger, die bereits als Betreiber der IG Kabelwerk lange Jahre die kulturelle Zwischennutzung des einstigen Industrieareals organisiert hatten. "Wir betrachten das 'Palais Kabelwerk' als Wegweiser ins 21. Jahrhundert", betonten die beiden am Mittwoch. Die Stadt stellte für den Neubau auf dem Areal der einstigen Kabel- und Drahtwerke AG 3,4 Mio. Euro zur Verfügung, für den laufenden Betrieb bis 2013 weitere 1,6 Mio. Euro. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So wird das "Palais Kabelwerk" aussehen.

Share if you care.