Domaine Pöttelsdorf Wein in Konkurs

18. März 2009, 12:21
posten

Laut KSV vier Millionen Euro Schulden - Weiterführung des Betriebes ist geplant

Eisenstadt  - Über die Domaine Pöttelsdorf Wein reg. Gen.mbH ist heute, Mittwoch im Landesgericht Eisenstadt das Konkursverfahren eröffnet worden, teilten der Kreditschutzverband (KSV1870) und der Österreichische Verband Creditreform (ÖVC) in Aussendungen mit. Laut KSV wird der Schuldenstand der insolventen Genossenschaft mit 4 Mio. Euro angegeben, die Aktiva werden mit 810.000 Euro beziffert. Bereits im vergangenen Oktober war über die als "Schwestergenossenschaft" fungierende Weinbau- und Vertriebsgenossenschaft Haus Pöttelsdorf reg. Gen.mbH das Konkursverfahren eröffnet worden.

Als Grund für die Insolvenz gilt das 2002 begonnene Projekt "Weinerlebniswelt", in das innerhalb von 18 Monaten rund zwei Mio. Euro investiert wurden. Die angestrebte Kundenfrequenz sei jedoch laut KSV nicht erreicht worden. Zudem habe es bei Rotwein im Gebinde einen Preisverfall gegeben.

Suche nach Interessenten

Das Anlagevermögen ist laut KSV mit 637.000 Euro belastet, das freie Vermögen wird mit rund 173.000 Euro angegeben. Zu den Vermögenswerten gezählt wird auch die Haftung der Genossenschafter. Sie seien nach dem Genossenschafts-Konkursrecht nachschusspflichtig. In welchem Umfang die Genossenschafter haften, müsse nun der Masseverwalter berechnen.

Geplant sei, den Betrieb unter Aufsicht des Masseverwalters fortzuführen und das Unternehmen gemeinsam mit dem Betrieb der Schwestergenossenschaft an einen Interessenten abzugeben. An einen Zwangsausgleich sei laut Darstellung der Genossenschaft nicht gedacht, hieß es vom KSV.

Das Traditionsunternehmen in Pöttelsdorf besteht seit 1956 und ist in der Weinproduktion und im Weinhandel tätig. Laut ÖVC sind vom Konkurs zwei Mitarbeiter betroffen. Zum Masseverwalter wurde der Eisenstädter Rechtsanwalt Klaus Dörnhöfer bestellt. Für den 4. Mai wurde im Landesgericht Eisenstadt eine Prüfungs- und Berichtstagsatzung angesetzt. Gläubiger können bis 20. April ihre Forderungen anmelden. (APA)

Share if you care.