Nelly Furtado plant Indie-Label

18. März 2009, 12:08
posten

"Der Draht zur Indie-Welt ist mir wichtig"

Frankfurt/New York - Nelly Furtado ruft ihr eigenes Indie-Label namens Nelstar ins Leben. Es soll jedoch ein Indie-Label sein, das nichts mit ihrer Plattenfirma Interscope zu tun hat. Vielmehr kooperiert Nelstar mit der kanadischen Indie-Plattenfirma Last Gang Labels, meldete das US-"Billboard"-Magazin. Auf dem neuen Label will Furtado nicht ihre eigenen Platten herausbringen, sondern Indie-Acts unter Vertrag nehmen. Als erste Band nahm sie die Elektro-Truppe Fritz Helder & The Phantoms aus Toronto unter ihre Fittiche, zu der zwei von Furtados Background-Tänzern gehören.

Chancen für junge Bands

"Nelly wollte nicht so eine One Republic/Timbaland-Geschichte machen. Sie ist ein unabhängiger Geist und möchte sicher sein, dass die Bands richtig aufgebaut werden. Deshalb ist es sehr wichtig, die Bands auf einem Indie-Label herauszubringen", erklärte Chris Taylor, der Chef von Last Gang Labels. "Ich bin zufrieden bei Interscope und wenn Fritz irgendwann dort unterkommt, wäre das großartig", erklärte Furtado. "Ich finde es aber wichtig, bei einem Indie zu starten. Wenn eine junge Band bei einem Majorlabel unterschreibt, wird sie ins kalte Wasser geworfen. Außerdem wollte ich selbst schon immer zu einem Indie, seit ich als Teenie Ani DiFranco hörte. Nun bin ich zwar bei einem Major gelandet, aber der Draht zur Indie-Welt ist mir wichtig", erklärte Furtado. (APA/AP)

Share if you care.