Ein Striptease gegen Krisenverluste

18. März 2009, 14:41
8 Postings

An der Mailänder Börse ließ eine Pornodiva die Hüllen fallen

Mailand - Eine italienische Pornodiva ist am Dienstag in den Sitz der Mailänder Börse eingedrungen, hat sich dort ihr schwarzes Kleid ausgezogen und ist halbnackt in Unterhosen auf den Tisch eines Wächters gestiegen. Ihr Körper war mit den Farben der italienischen Fahne bemalt. Dabei wiederholte sie "Italien ist in Unterhosen".

Die 22-jährige Frau, Laura Perego, wollte somit gegen die schlechte Verwaltung der Ersparnisse der Italiener protestieren, die wegen der Finanzkrise schwere Verluste erlitten haben. Die Pornodiva wurde in die Polizeizentrale gebracht und wurde wegen obszönem Verhalten angezeigt. (APA)

Share if you care.