Bush schreibt Buch über seine schwersten Entscheidungen

18. März 2009, 07:17
53 Postings

Ex-Präsident: "Ich will, dass die Leute verstehen, wie es gewesen ist" - Obama "verdient mein Schweigen"

Calgary - Der amerikanische Ex-Präsident George W. Bush will ein Buch über die schwersten Entscheidungen in seiner achtjährigen Amtszeit schreiben. Er freue sich darauf, die zwölf größten Herausforderungen darzustellen, sagte Bush am Dienstag in der kanadischen Stadt Calgary.

"Wenn dann die Geschichte über diese Regierungszeit geschrieben wird, gibt es wenigstens eine Stimme mit Autorität, die exakt sagt, was passiert ist", erklärte Bush. "Ich will, dass die Leute verstehen, wie es gewesen ist, wenn man da im Oval Office sitzt."

Keine Kritik an Obama

Der Ex-Präsident erklärte, dass er seinen Nachfolger nicht kritisieren werde. "Er verdient mein Schweigen", sagte Bush. Sein ehemaliger Vizepräsident Dick Cheney erklärte kürzlich, dass die von Obama verfügte Aufhebung von Verordnungen aus der Regierungszeit Bushs Amerika weniger sicher mache.

Bush war zu seinem ersten öffentlichen Vortrag seit dem Ende seiner Amtszeit nach Kanada gekommen. Er wolle noch weitere Vorträge halten, um sein neues Haus in Dallas zu finanzieren, scherzte er. Aber vermutlich sei er der einzige Amerikaner, der es noch geschafft habe, im Herbst 2008 ein Haus zu kaufen, fügte Bush in Anspielung an die Finanz- und Immobilienkrise hinzu. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ex-Präsident George W. Bush hielt in Kanada seine erste Rede seit dem Ende seiner Amtszeit.

Share if you care.