Die Chance ergreifen!

17. März 2009, 19:20
24 Postings

Fusion von Kommerz und Anspruch: Armin Assinger etwa könnte den kunstvollen Montag moderieren

Als jemand, der die Sorgen um den ORF teilt und gern Konzepte zur Rettung ersinnt, ist man nach diesem ORF-Kulturmontag voll der Visionen. Wir denken, bevor sich der ORF in eine Art RTL verwandelt, könnte sein würdevoller Teil durch eine Fusion von Kommerz und Anspruch sein Leben verlängern, sich durch das Ausleihen von Quotenbringern Luft verschaffen - Armin Assinger etwa könnte den kunstvollen Montag moderieren.

Jetzt war Assi tatsächlich befragter Gast beim Kulturmontag. Und natürlich zeigte sich, wie schwer so eine Zusammenführung fremder Welten ist, zumal dann, wenn einer auch noch eine neuer Rolle bekommt. Die Einladung (Anlass war der Film Slumdog Millionaire) schien zwar nicht unpassend, und der Millionenshow-Veteran legte mit einem reschen "Servus!" herzhaft los.

Hernach ging es spannungsmäßig abwärts, auch ob der wenig inspirierenden Fragen. "Glaubst du an Schicksal?" - "Irgendwas gibt es da schon, aber man muss die Chance schon selbst ergreifen." - "Warum ist das Format der Frageshows so populär?" - "Da ist so ein Spieltrieb, man will zeigen, was man kann, will sich messen."

So ging das dahin, kam nicht vom Fleck. Klar, Assi war nicht in seinem Element. Deswegen keine halben Sachen; macht ihn ab und an zum interviewenden Moderator. Fragen sind seine Welt! Nicht die Antworten. (Ljubisa Tosic/DER STANDARD; Printausgabe, 18.3.2009)

  • Armin Assinger.
    foto: orf

    Armin Assinger.

Share if you care.