Außenamt besetzt Spitzenjobs

17. März 2009, 18:28
18 Postings

Neue Botschafter in Washington, Moskau und London

Wien - Im Außenamt sind am Dienstag die rund vierzig seit langem ausgeschriebenen Spitzenpositionen im Ausland besetzt worden. Wie der Standard bereits berichtete, wird Christian Prosl, derzeit Missionschef in Berlin, neuer österreichischer Botschafter in Washington. Margot Klestil-Löffler wechselt von Prag nach Moskau. Nach Berlin geht Ralph Scheide, der bisher im Außenministerium die Nahost-Abteilung geleitet hat.

Nach Prag soll Ferdinand Trauttmansdorff, der Leiter der Völkerrechtsbüros im Außenministerium, wechseln. Der außenpolitische Berater der Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und Werner Faymann, Bernhard Wrabetz, wird erwartungsgemäß neuer Botschafter in Lissabon. Aus dem Kabinett von Außenminister Michael Spindelegger wechselt Jan Kickert als Missionschef nach Zagreb.

Der bisherige Leiter der Kulturpolitischen Sektion, Emil Brix, geht von der Zentrale als österreichischer Botschafter nach London. Rudolf Lennkh, der Leiter der Sektion für Integrations- und Wirtschaftspolitik, wird Österreich künftig als Botschafter in Spanien vertreten. Dadurch müssen neben dem Völkerrechtsbüro auch zwei Sektionenleitungen im Haus neu besetzt werden.

Über die neue Führung der diplomatischen Akademie hat Spindelegger indes noch nicht entschieden. Beworben haben sich Ex-Staatssekretär Hans Winkler und die ehemalige Botschafterin in Washington Eva Nowotny. Am 1. April soll der neue Akademiechef seinen Job antreten. (pra, DER STANDARD, Printausgabe, 18.3.2009)

Share if you care.