Ermordeter Präsident nach dreißig Jahren beerdigt

17. März 2009, 17:11
5 Postings

Auch Präsident Karzai nahm an Begräbnis von Mohammed Daud Khan teil - Überreste vergangenes Jahr in Massengrab entdeckt und identifizert

Kabul - Mehr als 30 Jahre nach der Ermordung ist der Leichnam des afghanischen Staatschefs Mohammed Daud Khan beigesetzt worden. Präsident Hamid Karzai, ranghohe Vertreter von Regierung und Armee sowie Angehörige des früheren Staatschefs nahmen am Dienstag an der Trauerfeier in der Hauptstadt Kabul teil, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete.

Khan war während eines Staatsstreichs im April 1978 gemeinsam mit 17 Angehörigen in seinem Palast erschossen worden. Die Leichen wurden erst im vergangenen Jahr in zwei Massengräbern auf einem Militärgelände am Stadtrand Kabuls entdeckt und identifiziert.

Nach der Trauerfeier mit rund tausend Gästen an dem früheren Präsidentenpalast Khans wurden die Särge des Ex-Präsidenten und seines Bruders Mohammed Naeem Khan mit einem Militärhubschrauber zu einem Hügel im Südwesten Kabuls geflogen, wo am Montag bereits 15 weitere der damals Getöteten begraben worden waren. Die Leiche einer Tochter Khans wurde bisher nicht gefunden. Ein Neffe des früheren Präsidenten rief an dem Hügel, der nach dem Ex-Präsidenten benannt werden soll, zu einem Ende der Gewalt in Afghanistan auf. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mohammed Daud Khan wurde im April 1978 ermordet und nun mit einem Staatsbegräbnis beigesetzt

Share if you care.