Schlechte Werte für Berlusconis Regierung

17. März 2009, 15:47
posten

Erstmals mehr als 50 Prozent der Befragten mit Kabinett unzufrieden - Sechzig Prozent der Italiener mögen Maroni

Rom - Die Popularität des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi sinkt. Zehn Monate nach seinem Amtsantritt ist die Zahl der Befragten, die sich mit dem Mitte-Rechts-Kabinett des Medienunternehmers unzufrieden zeigen, erstmals auf 50 Prozent gestiegen, ging aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipr Marketing hervor. Die Zahl der Befragten, die ihr Vertrauen in die Regierung bekundeten, sank im März um zwei Prozent auf 44 Prozent, ging aus der Umfrage hervor.

Die Zahl der Italiener, die in Berlusconi vertrauen, fiel von 55 auf 52 Prozent. 48 Prozent der Italiener bekundeten ihr Vertrauen in Berlusconis Mitte-Rechts-Partei "Volk der Freiheit". Dieser Prozentsatz war gegenüber dem Vormonat stabil. 33 Prozent der Befragten vertrauen der rechtspopulistischen Regierungspartei Lega Nord. 29 Prozent der Italiener erklärten, sie hätten Vertrauen in die stärkste Oppositionspartei, die Demokratische Partei (PD) des neu gewählten Vorsitzenden Dario Franceschini. Das sind vier Prozentpunkte mehr als im Vormonat.

Sechzig Prozent mögen Maroni beliebt

Der populärste Minister in der Regierung Berlusconi ist mit 60 Prozent Innenminister Roberto Maroni, der sich in den vergangenen Monaten stark aber mit umstrittenen Maßnahmen im Kampf gegen die Kriminalität und die illegale Immigration engagierte. Zu den populärsten Ministern des Kabinetts Berlusconi zählen außerdem Justizminister Angelino Alfano, der an einer tiefgreifenden Reform des veralteten italienischen Justizsystems arbeitet, sowie Sozialminister Maurizio Sacconi. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Vertrauen in Berlusconis Team fällt, die besten Werte erreicht Innenminister Maroni

Share if you care.