27 Vereine stellten Antrag auf Lizenzen für 2009/10

17. März 2009, 15:23
19 Postings

Senat 5 der Bundesliga entscheidet über Vergabe bis spätestens 30. April

Wien - Insgesamt 27 Vereine haben fristgerecht bis Montag 24.00 Uhr ihre Lizenz-Anträge für die Fußball-Saison 2009/10 bei der heimischen Bundesliga in Wien-Hietzing eingereicht. Es handelt sich dabei um 19 Klubs aus den zwei Profi- und acht aus den Regionalligen (je drei aus dem Osten und der Mitte sowie zwei aus dem Westen).

"Einzelne Klubs haben wegen infrastruktureller und/oder wirtschaftlicher Gründe dezitiert auf eine Antragstellung verzichtet", sagte Bundesliga-Vorstand Georg Pangl zur APA. Keine Lizenz haben die Amateure des FK Austria Wien und von RB Salzburg, die durch den Stammverein "vertreten" sind, sowie des im Konkurs befindlichen DSV Leoben beantragt. Ab der Saison 2010/11 dürfen dann in der Zehnerliga der zweiten Klasse keine Amateure mehr mitspielen.

Entscheidung fällt spätestens bis 30. April

Die eingelangten Unterlagen werden im März und April durch den zuständigen Senat 5 der Bundesliga unter Vorsitz von Thomas Hofer-Zeni auf ihre Qualität geprüft. Die Entscheidung über die Lizenzvergabe erfolgt dann bis spätestens 30. April.

Wer keine Lizenz erhält, kann innerhalb von zehn Tagen Berufung beim Protestkomitee (Vorsitz Andreas Grundei) einlegen. (APA)

Share if you care.