Turbolinux mit Linux-Anbindung an Active Directory

17. März 2009, 13:46
2 Postings

"Linux Connector for Active Directory" angekündigt - BenutzerInnenkonten werden über den Windows-Dienst verwaltet

Der Linux-Distributor Turbolinux hat eine Linux-Anbindung an den Microsoft Windows-Dienst Active Directory angekündigt. Unter der Bezeichnung "Linux Connector for Active Directory" wird an einem Tool gewerkt, das es den AnwenderInnen ermöglichen soll, sich sowohl an Windows- als auch an Linux-Rechnern im Netzwerk anzumelden.

Single-Sign-On-Lösung

In heterogenen Netzwerken soll der "Linux Connector for Active Directory" für mehr Komfort und bessere Administrierbarkeit sorgen. In Zukunft könnte dann die komplette BenutzerInnenverwaltung über Microsofts Active-Directory-Dienst erfolgen - inklusive der Linux-AnwenderInnendaten. DIe AnwenderInnen finden somit eine einfache Single-Sign-On-Lösung vor, die den Zugang zum Netzwerk unabhängig vom Betriebssystem ermöglicht.

Zusammenarbeit

Der "Linux Connector for Active Directory" ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen dem Linux-Distributor und dem US-Softwarekonzern. Turbolinux und Microsoft haben 2007 die Zusammenarbeit gestartet. Laut Medienberichten soll das Produkt ab dem 27. April 2009 in Japan erhältlich sein.(red)

 

Share if you care.