Darabos schickt keine Truppen

17. März 2009, 12:19
10 Postings

Spindelegger hatte Einsatz nicht ausgeschlossen: "Sind in Vorfühlphase"

Wien - Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) hat eine Entsendung von Soldaten nach Afghanistan dezidiert ausgeschlossen. "Der Afghanistan-Konflikt ist mit militärischen Mitteln allein nicht zu lösen. Es braucht verstärkte Anstrengungen der internationalen Gemeinschaft im zivilen Aufbau", sagte er in einer Aussendung.

Spindelegger sieht "Vorfühlphase"

Außenminister Michael Spindelegger (ÖVP) hatte zuvor Forderungen nach einem Engagement Österreichs in Afghanistan zumindest zur Diskussion gestellt. "Wir sind in einer Vorfühlphase, um die Frage zu klären, wer könnte welchen Beitrag leisten", erklärte er vor dem Ministerrat gegenüber der APA. Österreichische Soldaten sollen aber keine entsandt werden, so Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ).

Polizisten-Ausbildung in Afghanistan

Laut Spindelegger sei man im Gespräch mit Innenministerin Maria Fekter und Justizministerin Claudia Bandion-Ortner (beide ÖVP), wie sich Österreich einbringen könnte. Eine Möglichkeit sei etwa die Ausbildung von Polizisten, die nicht in Afghanistan stattfinden müsste. Damit habe man bereits im Irak gute Erfahrungen gemacht. Vorstellbar sei auch die Vernichtung von Landminen. Aber hierzu finden erst Gespräche statt.

Share if you care.