Schmerzmittel sind keine Zuckerl

17. März 2009, 11:38
10 Postings

Deutsche Apotheker warnen vor laxem Umgang mit Schmerzmitteln - Ab 1. April Verschreibunspflicht für Paracetamol

Düsseldorf - Die deutschen Apotheker raten bei der Einnahme von rezeptfreien Schmerzmitteln zu besonderer Vorsicht. Arzneimittel seien keine herkömmlichen Konsumgüter, sondern müssten sorgfältig dosiert werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden, erklärte die Apothekerkammer Nordrhein am Dienstag. Patienten sollten sich vor dem Kauf daher in jeden Fall vom Apotheker oder Arzt beraten lassen.

Leberschaden durch Überdosierung

Rezeptfrei erhältliche Wirkstoffe wie Acetylsalicylsäure, Ibuprofen oder Diclofenac könnten auf Dauer Darm und Magen schädigen, warnte die Standesvertretung. Dass Schmerzmittel nicht nach Lust und Laune eingenommen werden dürfen, zeigt demnach auch eine in Deutschland ab 1. April geltende Verschreibungspflicht für Mittel, die mehr als zehn Gramm Paracetamol enthalten. Paracetamol sei zwar grundsätzlich ein empfehlenswertes Schmerz- und fiebersenkendes Mittel. Eine Überdosierung könne aber zu Leberschäden führen, erklärten die Apotheker. (APA/AP)

 

Share if you care.