P2P als Geldmaschine für Musiker

11. März 2003, 18:16
12 Postings

The Honest Thief will File Sharing legalisieren - Juristische und technische Unterstützung für Tauschbörsen angekündigt

Wenn das Geschäftsmodell des niederländischen Projektes "The Honest Thief" aufgeht, werden Musikschaffende bald vom Tausch ihrer Werke über P2P-Netze direkt finanziell profitieren. Ungenützte Rechenkapazitäten der Computer von Teilnehmern an File-Sharing-Netzen sollen genutzt werden, um Musiker zu bezahlen.

"Thank You 1.0"

Wie berichtet, will das niederländische Unternehmen PGR mit seinem Projekt "The Honest Thief" Anbieter von P2P-Tauschbörsen juristisch und technisch unterstützen. Nun hat das Unternehmen eine eigene P2P-Software namens "Thank You 1.0" zur öffentlichen Evaluierung online gestellt. Im zweiten Quartal soll mit "Thank You 2.0" die Erzielung von Einnahmen ermöglicht werden. Leerlaufzeiten der Rechner von P2P-Teilnehmern sollen dafür gebündelt und an Forschungseinrichtungen, die Bedarf an hohen Rechenleistungen haben, verkauft werden. Das Geld soll an die Musikschaffenden verteilt werden.

Distributed Computing

Der Ansatz des verteilten Rechnens, der bisher hauptsächlich rechenintensive Aufgaben im Non-Profit-Bereich bearbeitet, erfreut sich weltweit vieler privater Anhänger. Doch in letzter Zeit scheinen auch Unternehmen wie IBM oder Gateway kommerziellen Gefallen an Grid Computing zu finden. Viele normale Computer erbringen dabei gemeinsam erstaunliche Rechenleistungen.

"Wir sind die Ersten, aber sicher nicht die Letzten"

Es ist noch unklar, ob Thank You genügend Einnahmen erzielen wird können, um sinnvolle Beträge an Musiker ausschütten zu können. Allerdings sind die Einnahmen, die Musikschaffende durch die herkömmlichen Verwertungsagenturen erzielen, sehr gering. Die Plattenfirmen will The Honest Thief jedenfalls nicht bedienen: "Wir sind die Ersten, die File Sharing und ehrlich verdientes Geld für Musiker auf einen Nenner bringen. Wir sind die Ersten, aber sicher nicht die Letzten, die die Plattenfirmen aus der Gleichung eliminieren. Die Plattenfirmen sind noch nicht tot, aber sicher auf der Intensivstation. Und The Honest Thief zieht den Stecker", meint PGR-Gründer Pieter Plass selbstbewusst.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.