Firmenchefs in Neuseeland einigen sich durch Armdrücken

10. März 2003, 11:14
14 Postings

Streit um Zugang zum Mobilfunknetz - Durch außergerichtliche Einigung Anwaltskosten gespart

In Neuseeland haben die Chefs zweier Unternehmen ihren Streit um den Zugang zum Mobilfunknetz auf ausgesprochen ungewöhnliche Weise beigelegt: Sie einigten sich durch Armdrücken. Die beiden kleinen Telekommunikationsfirmen Teamtalk und MCS Digital hatten sich schon seit längerem gestritten. Auch die Wettbewerbsbehörde hatte sich mit dem Fall befasst - erfolglos.

Billige Lösung

Schließlich sollte der Fall vor Gericht entschieden werden. Bei der außergerichtlichen Einigung durch Armdrücken unterlag nun der Chef von Teamtalk, David Ware. Zu seiner Niederlage sagte Ware: "Sicherlich, zu verlieren ist schmerzlich, aber längst nicht so sehr, wie die Rechnungen von Anwälten zu bezahlen." (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.