Wann SSDs das Preisniveau von Hard Disks erreichen

16. März 2009, 12:33
16 Postings

Samsung: Preisgleichheit in wenigen Jahren - Kosten für Solid State Disks von Preisentwicklung für Flash-Speicher abhängig

Derzeit müssen Kunden noch mit einem Aufpreis von 100 bis 600 US-Dollar rechnen, wenn sie ein Notebook mit Solid State Disk kaufen. In regelmäßigen Abständen geben Hersteller und Analysten Prognosen ab, wann die Preisgleichheit endlich erreicht sein wird. Samsung geht davon aus, dass es zumindest in den nächsten Jahren soweit sein soll. Die Preise für Flash-Speicher seien in den vergangenen fünf Jahren immerhin um bis zu 60 Prozent pro Jahr gesunken, erklärt Brian Bear, Marketing Manager bei Samsung Semiconductor in einem Interview mit Cnet.

Hohe SSD-Preise

SSDs und HDDs könnten in Punkto Preisunterschieden zwischen Modellen mit niedrigen und hohen Speicherkapazitäten nicht wirklich miteinander verglichen werden, so Beard. Während bei einer Hard Disk etwa 50 Dollar Fixkosten für die Komponenten anfallen und bei höheren Geschwindigkeiten oder Speicherkapazitäten der Preis kaum steige, erhöhe sich der Preis einer SSD aufgrund des Flash-Speichers wesentlich stärker. Die doppelte Speicherkapazität verdopple bei SSDs auch den Preis.

Von Flash-Speicher-Preisen abhängig

Wie stark sich die Preise für SSDs im laufenden Jahr noch ändern werden, sei laut Beard nur schwer vorherzusagen. Das hänge vor allem von den Preisen für Flash-Speicher-Chips ab und diese seien aktuell so niedrig, dass Chip-Hersteller nichts daran verdienen. Der Druck auf SSD- und Flash-Chip-Hersteller sei momentan sehr groß.

SSD mit 1 Terabyte

Indes steigen die SSD-Kapazitäten, die die Hersteller in ihren aktuellen Notebooks anbieten, auf das Niveau von Hard Disks. Asus hat auf der Cebit das erste Notebook mit einer 1 Terabyte großen Solid State Disc angekündigt. Wieviel das Lamborghini VX5 mit dem Riesenspeicher kosten soll, hat der Hersteller bislang allerdings noch nicht bekannt gegeben. (red)

  • SSDs sollen in den kommenden Jahren so billig wie HDDs sein, genaue Preisentwicklung aber nicht vorhersagbar
    foto: epa

    SSDs sollen in den kommenden Jahren so billig wie HDDs sein, genaue Preisentwicklung aber nicht vorhersagbar

Share if you care.