Mädchen offenbar von Krokodil getötet

16. März 2009, 12:02
7 Postings

Sterbliche Überreste aus sumpfigem Gewässer geborgen

Lambells Lagoon - Beim Baden in einem sumpfigen Gewässer ist ein elfjähriges Mädchen in Australien allem Anschein nach einem Krokodil zum Opfer gefallen. Die sterblichen Überreste, die am Montag aus der Lagune in der Nähe von Darwin geborgen wurden, sollten mit Hilfe eines Gentests identifiziert werden, sagte ein Polizeisprecher. Spielgefährten hatten Kopf und Schwanz eines Krokodils an der Stelle gesehen, an der das Mädchen kurz darauf versank.

Die Elfjährige war am Sonntag mit ihrer sieben Jahre alten Schwester und zwei anderen Kindern im Alter von zehn und zwölf Jahren schwimmen gewesen. Plötzlich sei sie in Strudel geraten, unter Wasser verschwunden und nicht wieder aufgetaucht, sagte ein Polizeisprecher. Die Kinder rannten zu einem nahegelegenen Haus und riefen die Polizei. Schwer bewaffnete Polizisten suchten zwölf Stunden lang, bis sie zuerst Shorts und dann Leichenteile fanden.

Rund um Darwin im Norden Australiens gibt es besonders viele Krokodile. Sie werden bis zu sieben Meter lang und wiegen über eine Tonne. Jedes Jahr kommen in Australien im Schnitt zwei Menschen durch Attacken von Krokodilen ums Leben. (APA/AFP)

Share if you care.