Swetlana Heger erhält Kunstpreis des Landes Vorarlberg

16. März 2009, 12:30
posten

In Bregenz aufgewachsene Künstlerin erhält den mit 7.500 Euro dotierten Preis

Bregenz - Die in Bregenz aufgewachsene Swetlana Heger erhält den Internationalen Kunstpreis 2009 des Landes Vorarlberg. Kultur-Landesrat Markus Wallner nannte Heger am Montag in seiner Aussendung eine "würdige Preisträgerin", die in Vorarlberg unter anderem mit ihrem "Kunst am Bau"-Siegerprojekt für die Fachhochschule Dornbirn auf sich aufmerksam gemacht habe. Der mit 7.500 Euro dotierte Preis wird am 6. Juli übergeben.

Hin zur kollektiven Produktion von Kunst

Heger beschäftigt sich in ihrer Arbeit seit Jahren mit dem Phänomen, dass sich das Kunstschaffen von der Vorstellung des einsamen kreativen Genies hin zur kollektiven Produktion von Kunst bewegt. Dabei thematisiert sie die ökonomischen Rahmenbedingungen künstlerischer Produktion ebenso wie den Einfluss von Massenmedien und Produkten auf die Wertvorstellungen der Gesellschaft.

Die 1968 in Brünn (Brno) geborene Heger hat an der Universität für angewandte Kunst in Wien sowie an der Musashino Art University Tokyo studiert. 2005 war sie Visiting Professor an der School of Visual Arts in New York. Nach einer mehrjährigen Zusammenarbeit mit Plamen Dejanov lebt und arbeitet sie nun vorwiegend in Berlin.

Der Internationale Kunstpreis des Landes Vorarlberg wird jedes zweite Jahr vergeben. 2007 wurde das Schweizer Künstlerduo Lutz/Guggisberg ausgezeichnet. Infrage kommen Künstler, die in der Bodenseeregion geboren wurden, dort leben oder längere Zeit dort gearbeitet haben. (APA)

Share if you care.