Vier entführte UN-Mitarbeiter wieder freigelassen

16. März 2009, 21:00
posten

Entwicklungshelfer auf dem Weg zum Flughafen verschleppt

Mogadischu - Die vier in Somalia verschleppten Mitarbeiter der Vereinten Nationen sind wieder frei. Die drei Ausländer und ein Somalier seien wenige Stunden nach ihrer Entführung wieder freigelassen worden, sagte ein UN-Mitarbeiter, der anonym bleiben wollte, am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Die Verhandlungen über die Freilassung waren demnach von örtlichen Stammesältesten und Vertretern der Schebab-Milizen geführt worden, dem radikalen und bewaffneten Arm der somalischen Islamisten. Die Entwicklungshelfer waren am Montag auf dem Weg zum Flughafen von Wajid im Süden des Landes von bewaffneten Angreifern gestoppt und verschleppt worden. Zur Nationalität der vier Entführten hatte die UNO zunächst keine Angaben gemacht. Entführungen von Ausländern und Angehörigen von Hilfsorganisationen haben in Somalia in den vergangenen Monaten stark zugenommen. Zu der Tat hatte sich zunächst niemand bekannt. (APA)

Share if you care.