In 126 Tagen um die Welt

15. März 2009, 20:53
27 Postings

Norbert Sedlacek kam mit 42 Tagen Rückstand auf Sieger Desjoyeaux als Elfter und Letzter in Frankreich an

Sables d'Olonne - Norbert Sedlacek, der als erster Österreicher an der Vendee Globe teilgenommen hat, hat am Sonntag mit 42 Tagen und drei Stunden Rückstand auf Sieger Michel Desjoyeaux als Elfter und Letzter das Ziel in Sables d'Olonne erreicht. Sedlacek beendete die Einhand-Weltumsegelung nach 126 Tagen und fünf Stunden und hat es damit in seinem zweiten Versuch nach 2004 geschafft. Vor fünf Jahren hatte er wegen eines gebrochenen Heckkieljochs aufgeben müssen.

Sedlacek war zusammen mit 29 weiteren Teilnehmern am 9. November 2008 zum härtesten Segelwettbewerb der Welt aufgebrochen. Aufgrund von Verletzungen und Defekten mussten 19 Teilnehmer die Weltumsegelung aufgeben. Der Wiener hat 28.000 Seemeilen hinter sich gebracht und den Hafen an der französischen Atlantikküste erreicht - übrigens als erster deutschsprachiger Segler überhaupt, der die Regatta beenden konnte. Sieger Desjoyeaux hatte das Ziel bereits am 1. Februar erreicht.

Der frühere Straßenbahnfahrer, der auch schon mehrere Bücher über seine Extrem-Segelerlebnisse geschrieben hat, absolvierte die Strecke mit einem Schnitt von 8,18 Knoten - Sieger Desjoyeaux brachte es zum Vergleich auf 12,3 Knoten. (APA/AFP/Si)

Endstand Vendee Globe: 1. Michel Desjoyeaux (FRA/Foncia) 84 Tage, 3:09:08 Std. (Schnitt: 12,3 Knoten) 2. Armel Le Cléac'h (FRA/Brit Air) 89 T, 9:39:35 Std. 3. Marc Guillemot (FRA/Safran) 95 T, 3:19:36 . Vincent Riou (FRA/PRB) ex aequo nach Jury-Entscheid 5. Samantha Davies (GBR/Roxy) 95 T, 4:39:01
Weiter: 11. Norbert Sedlacek (AUT/Nauticsport-Kapsch) 126 T, 5:31:56

  • Sedlacek erreicht den Hafen von Sables d'Olonne.
    foto: sedlacek

    Sedlacek erreicht den Hafen von Sables d'Olonne.

Share if you care.