Mindestens 14 Totesopfer

15. März 2009, 18:41
posten

Anrainer: Vor allem Anhänger radikaler Gruppen unter den Opfern

Mogadischu - Bei Kämpfen zwischen rivalisierenden islamischen Milizen in Somalia sind nach Angaben von Augenzeugen mindestens 14 Menschen getötet worden. Bei den meisten Opfern der Gefechte in der Umgebung der Stadt Wabho am Samstag und Sonntag handle es sich um Kämpfer der radikalen Gruppen Al-Shabab und Ahlu-Sunah Wal-Jamea, erklärten Anrainer.

Beide Seiten haben sich im Streit um die Kontrolle in der Region seit Ende vergangenen Jahres schon mehrfach Kämpfe geliefert. Die Al-Shabab hat nach Angaben des US-Außenministeriums Verbindungen zur Al-Kaida. Die Ahlu-Sunah Wal-Jamea vertritt eine etwas moderatere Linie. (APA/AP)

 

Share if you care.