Sanchez hielt an Gelb fest

15. März 2009, 16:39
1 Posting

Spanier gewinnt 67. Auflage der Fernfahrt vor Fränck Schleck und Sebastien Chavanel - Favorit Contador Vierter

Nizza - Luis Leon Sanchez hat am Sonntag die 67. Auflage der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen, Topfavorit  Alberto Contador kam auf Platz vier ein. Sanchez, 2006 wie Contador im Verdacht, zu den Kunden des Doping-Arztes Eufemiano Fuentes gehört zu haben, ließ sich sein Gelbes Trikot auch im schwierigen Finale rund um Nizza nicht mehr abnehmen.

Die letzte Etappe über 119 Kilometer rund um die Metropole an der Cote d'Azur gewann der Spanier Alberto Colom vor Contador und Fränk Schleck. Der Österreicher Thomas Rohregger landete nach Platz 81 am Sonntag in der Endabrechnung auf Rang 41 (+ 31:46 Min.). (APA/dpa)

Ergebnisse  8. Etappe, 119 km rund um Nizza: 1. Antonio Colom (ESP) Katjuscha 2:47:49 Std. - 2. Alberto Contador (ESP) Astana gl. Zeit - 3. Fränk Schleck (LUX) Saxo Bank 1 Sek. zurück - 4. Jonathan Hivert (FRA) Skil-Shimano - 5. Christophe Moreau (FRA) Agritubel - 6. Sylvain Chavanel (FRA) Quick-Step alle +17. Weiter: 81. Thomas Rohregger (AUT) Milram 14:06 Min.

Endstand: 1. Luis Leon Sanchez (ESP) Caisse d'Epargne 30:53:51 Std. - 2. Schleck 1:00 Min. zurück - 3. Chavanel 1:09 - 4. Contador 1:24 - 5. Colom 1:47 - 6. Jens Voigt (GER) Saxo Bank 1:59. Weiter: 41. Rohregger 31:46

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Nizza herrscht schon der Lenz.

Share if you care.