Chaplin-Statue: Hindu-Partei stoppte Dreharbeiten

15. März 2009, 15:40
2 Postings

Regisseur musste sich neue Film-Location suchen

Neu Delhi - Über eine in Südindien geplante Statue von Charlie Chaplin herrscht Streit zwischen einem Filmemacher und der hindu-nationalistischen Partei BJP. Der Regisseur Hemanth Hegde wollte für Dreharbeiten eine knapp 19 Meter hohe Statue des britischen Filmkomikers als Requisite auf einem Strand im Bundesstaat Karnataka aufstellen und dort anschließend als Touristenattraktion belassen, wie indische Medien am Sonntag berichteten.

Der lokale Führer der BJP erhob jedoch Einspruch gegen das Projekt rund 400 Kilometer westlich von Bangalore und stoppte die Dreharbeiten. Als Gründe führte er an, das Gelände gehöre zu einem Hindu-Tempel und die Statue verletze das religiöse Gefühl der Hindus. Denn der Darsteller und Produzent Chaplin (1889-1977) sei Christ gewesen. Hedge ist nun auf der Suche nach einem neuen Drehort. (APA/dpa)

Share if you care.