Alles Schlieri

15. März 2009, 16:30
152 Postings

Gregor Schlierenzauer gewinnt die Flugkonkurrenz in Vikersund und hat den Gesamtweltcup der Skispringer damit in der Tasche

Vikersund - Gregor Schlierenzauer hat am Sonntag beim Skifliegen in Vikersund mit seinem zwölften Weltcup-Saisonsieg erstmals den Gesamt-Weltcup gewonnen. Und das vorzeitig. Der 19-jährige Tiroler setzte sich mit 207,5 und 192 Metern und 386,4 Punkten vor seinem schärfsten Widersacher Simon Ammann und dem Russen Dmitrij Wassilijew durch. Zwei Einzelbewerbe vor dem Saisonende  hat Schlierenzauer nun 262 Punkte Vorsprung auf den Schweizer und ist damit auch theoretisch nicht mehr einzuholen.

12 Saisonsiege

Schlierenzauer hat damit auch Janne Ahonens Rekordmarke von 12 Saisonsiegen eingestellt, seine 19 Podestplätze sind überhaupt einsame Spitze. Der Tiroler ist der sechste Österreicher nach Hubert Neuper, Armin Kogler (zweimal), Andreas Felder, Andreas Goldberger (dreimal) und Thomas Morgenstern, der sich im Skispringen die große Kristallkugel gesichert hat.

"Sehr stolz"

"Gesamtweltcup-Sieger hört sich sehr gut an. Ich bin sehr stolz. Das war eine tolle Saison. Jetzt werde ich die Bewerbe in Planica nochmal richtig genießen und dann richtig feiern", meinte Schlierenzauer in einer ersten Stellungnahme.

"Das ist ein besonderer Tag. Gregor ist ein schönes Triple gelungen", sprach Cheftrainer Alexander Pointner die Superlative seines Schützlings an (nicht zu vergessen: Sieg beim "Nordic Tournament" 0,6 Zähler vor Harri Olli). "Was mich besonders freut, ist, dass es uns gelungen ist, in zwei aufeinanderfolgenden Jahren zwei verschiedene Weltcup-Gesamtsieger zu stellen", konstatierte Pointner. Er hat dabei ein gerüttelt Maß Anteil.

Noch ist die Saison nicht vorbei: Ein Teambewerb und zwei Einzelbewerbe kommendes Wochenende in Planica stehen noch auf dem Programm, Schlierenzauer kann dabei Rekordausbau betreiben. Laut Informationen der Veranstalter wurde am Profil der größten Skiflug-Schanze der Welt gearbeitet, der Weltrekord von 239 m (Björn Einar Romören/NOR) in Planica aus dem Jahr 2005 könnte wackeln. (APA/red)

Der Rekordmann:

Meiste Siege in einer Saison (mit Podestplätzen)

1. Gregor Schlierenzauer 12 Siege + 3 + 4 = 19 (2008/09)
2. Janne Ahonen (FIN) 12 Siege + 3 x Zweiter = 15 (2004/05)
3. Martin Schmitt (GER) 11 + 4 + 2 = 17 (1999/00)

Meiste Punkte in einer Saison:

1. Gregor Schlierenzauer (AUT) 1.938 Punkte (2008/09)
2. Martin Schmitt (GER) 1.833 (1999/00)

Meiste Podestplätze in einer Saison:

1. Schlierenzauer 12 (Siege) 3 x 2. 4 x 3. = 19 (2008/09)
2. Schmitt 10 5 x 2. 3 x 3. = 18 (1998/99)

Schlierenzauer hat bisher in insgesamt 69 Einzel-Bewerben 66 mal  gepunktet (23  Siege, 40 Podestplätze) und landete drei Mal außerhalb der Punkteränge.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gregor Schlierenzauer - ein Mann mit Durchblick.

Share if you care.