Emmerich entschuldigte sich für rassistischen Sager

14. März 2009, 20:21
35 Postings

Ehemaliger USA-Korrespondent des ORF: "Ich habe einen großen Fehler gemacht"

Wien - Der ehemalige USA-Korrespondent des ORF, Klaus Emmerich, hat sich für seinen Sager zur Wahl Barack Obamas zum US-Präsidenten entschuldigt. "Ich habe einen großen Fehler gemacht", zitierte die "Presse am Sonntag" den pensionierten Journalisten bei einer Veranstaltung des Nigerian Academic Forum Austria.

Emmerich hatte nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses im Fernsehen gesagt, dass er sich "nicht von einem Schwarzen in der westlichen Welt dirigieren lassen" möchte. Dafür, so der 81-Jährige, "möchte ich mich ausdrücklich entschuldigen". (APA)

 

Share if you care.