Kein Sieg für keine Austria

14. März 2009, 20:23
107 Postings

Späte Tore beim 1:1 Kärntens gegen Wien auf Klagenfurter Acker, überlegene Gastgeber bei Chancenauswertung mangelhaft

Klagenfurt - Die Wiener Austria musste sich im Auswärtsspiel der 26. Runde der Fußball-Bundesliga bei Austria Kärnten mit einem schmeichelhaften 1:1 (0:0) zufriedengeben. Die drittplatzierten Violetten büßten im Rennen um den in immer weitere Ferne rückenden Titel damit Zähler ein und liegen nun zwei Punkte hinter Rapid und sechs hinter dem erst am Sonntag spielenden Spitzenreiter Salzburg.

Die Austria war mit dem Unentschieden auf unfassbar schlechtem Boden gut bedient. Thomas Hinum erzielte in der 81. Minute den hochverdienten Führungstreffer für die Kärntner, Milenko Acimovic gelang drei Minuten später aber noch der Ausgleich. Kärnten blieb zwar das siebente Heimspiel in Serie ungeschlagen, der Tabellenfünfte liegt im Rennen um einen UEFA-Cup-Rang aber weiter zwölf Zähler hinter der Austria.

Die Kärntner Austria erwies sich von der ersten Minute an als initiativere Elf. Die Mannschaft von Frenkie Schinkels kombinierte sich vor allem über den mit Sandro und Bukva besetzten linken Flügel immer wieder gefährlich in den Austria-Strafraum. Allein in der Chancenauswertung klappte es für die noch um die Lizenz bangenden Südösterreicher nicht nach Wunsch.

Junuzovic (5.) erwies sich im Alleingang als zu zögerlich, gegen Schumacher (26.) und erneut Junuzovic (44.) blieb Austria-Schlussmann Safar sicherer Rückhalt. Die Gäste aus Wien, die den Kärntnern im vergangenen September die bisher letzte Heimniederlage zugefügt hatten, kamen nur per Standardsituation durch einen Acimovic-Freistoß (10./Außenstange) sowie einen Energieanfall des an vorderster Front aufgebotenen Okotie (28.) zu zwei Einschussmöglichkeiten.

Kärnten blieb vor den Augen von Manfred Zsak auch nach Seitenwechsel am Drücker, Schumacher (55.) ließ aber erneut Zielgenauigkeit vermissen. Die Austria kam zum Ärger von Trainer Karl Daxbacher weiter kaum konstruktiv über die Mittellinie, fand aber praktisch aus dem Nichts zur großen Chance auf die Führung vor: Sulimani (76.) scheiterte aber im Eins-gegen-Eins an Schranz.

In den letzten zehn Spielminuten überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst zog Hinum nach einem Eckball aus dem Hinterhalt ab und erzielte hochverdient seinen ersten Bundesliga-Treffer. Die Führung für die Klagenfurter währte aber nur wenige Minuten. Acimovic nutzte nach einer Flanke eine Unsicherheit in der ansonsten sicheren Klagenfurter Defensive und erzielte mit seinem 13. Saisontreffer den für die Gäste schlussendlich schmeichelhaften Ausgleich.

SK Austria Kelag Kärnten - FK Austria Wien 1:1 (0:0). Hypo Group Arena, 8.079 Zuschauer, SR Meßner.

Torfolge: 1:0 (81.) Hinum, 1:1 (84.) Acimovic

Kärnten: Schranz - Pusztai (83. Chaile), Riedl, Ortlechner - Hinum, Weber, Junuzovic, Sandro - Jagne (66. Sand), Schumacher (91. Dollinger), Bukva

Austria: Safar - Krammer (83. Schiemer), Bak, Dragovic, Suttner - Sulimani, Blanchard, Sun - Mössner (58. Hattenberger), Acimovic - Okotie

Gelbe Karten: Keine bzw. Okotie, Schiemer

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thomas Riedl mit harten Bandagen gegen Austrias Blanchard.

Share if you care.