BZÖ will Streikverbot für pragmatisierte Lehrer

14. März 2009, 08:40
214 Postings

Strutz appelliert an Schmied, sich auf mögliche Protestmaßnahmen "professionell vorzubereiten"

Wien - Das BZÖ fordert ein Streikverbot von pragmatisierten Lehrern, sollte es zu Protestmaßnahmen gegen die von Unterrichtsministerin Claudia Schmied (S) geplante Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung kommen. Generalsekretär Martin Strutz verwies im Gespräch mit der APA auf eine derartige Regelung in Deutschland. An Schmied selbst appellierte er, sich auf einen möglichen Streik "professionell vorzubereiten".

"Manche Lehrer sind ohnehin unkündbar gestellt und protestieren, wenn andere angesichts der Wirtschaftskrise um ihren Job bangen", übte Strutz Kritik und kündigte eine "parlamentarische Initiative" an. Da ein Streik von pragmatisierten Lehrern derzeit jedoch nicht vermeidbar sei, will der BZÖ-Generalsekretär zumindest, dass die Lehrer nicht während der Unterrichtszeit streiken. Und falls doch müsse Schmied zumindest für eine entsprechende Betreuung der Kinder während der Streikzeit sorgen, so Strutz. (APA)

Share if you care.