In Island boomt der "Krisentourismus"

15. März 2009, 16:36
1 Posting
Bild 1 von 4

Sprudelnde Geysire, idyllische Fjorde und eine Wirtschaftskrise bis kurz vorm Staatsbankrott: Die Sehenswürdigkeiten Islands haben 2008 eine traurige Ergänzung erfahren. Vor dem Zustrom der Urlauber kann sich das Land seither kaum retten. Denn die isländische Krone ist in der Krise tief abgestürzt - Urlaub auf der sonst so teuren Insel ist so billig wie nie.

Im Bild: Die Blaue Lagune, ein Thermalheilbad in Grindavík, nahe der Hauptstadt Reykjavík. Homepage: bluelagoon.com

weiter ›
Share if you care.