Contador hängt alle ab

13. März 2009, 18:00
posten

Nach Tagessieg auf sechster Etappe vor Gesamtsieg - Rohregger 27.

La Montagne de Lure - Topfavorit Alberto Contador hat sich wieder an die Spitze der Rad-Fernfahrt Paris-Nizza gesetzt. Der Spanier, der das erste große europäische Etappenrennen der Saison bereits 2007 gewonnen hatte, holte sich am Freitag das Gelbe Trikot mit seinem Etappensieg vom Franzosen Sylvain Chavanel zurück. Der 27-jährige Giro- und Vuelta-Sieger des Vorjahres steuert damit auf den programmierten Gesamtsieg zu.

Contador gewann die vorentscheidende 6. Etappe, die bei strahlendem Sonnenschein auf dem 1.600 Meter hohen Le Lure endete, als Solist eine knappe Minute vor dem Tageszweiten Fränk Schleck aus Luxemburg. Chavanel verlor fast zwei Minuten. Der von Magen-Darm-Problemen geschwächte Tiroler Thomas Rohregger belegte mit knapp viereinhalb Minuten Rückstand Rang 27, in der Gesamtwertung nimmt der Bergspezialist vom deutschen Team Milram den 26. Platz ein.

Für den Franzosen Thomas Voeckler war das Rennen zwei Tage vor dem Finish am Sonntag in Nizza vorzeitig beendet. Der ehemalige Träger des Gelben Trikots bei der Tour stürzte kurz nach dem Start schwer und erlitt einen komplizierten Schlüsselbeinbruch. Er wurde ins Krankenhaus von Orange gebracht. (APA/dpa/AFP)

Ergebnisse Paris - Nizza, 6. Etappe: Saint-Paul-Trois-Chateaux - La Montagne de Lure (182,5 km): 1. Alberto Contador (ESP) Astana 4:47:46 Std. - 2. Fränk Schleck (LUX) Saxo Bank +58 Sek. - 3. Luis Leon Sanchez (ESP) Caisse d'Epargne gl. Zeit - 4. Cadel Evans (AUS) Silence-Lotto 1:27 Min. - 5. David Moncoutie (FRA) Cofidis gl. Zeit. - 6. Jens Voigt (GER) Saxo Bank 1:29. Weiter: 27. Thomas Rohregger (AUT) Milram 4:38. Gesamtwertung: 1. Contador 23:21:08 - 2. Sanchez 1:13 - 3. Sylvain Chavanel (FRA) Quick Step 1:24 - 4. F. Schleck 1:38 - 5. Kevin Seeldrayers (BEL) Quick Step 2:01 - 6. Voigt 2:06. Weiter: 26. Rohregger 7:47.

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alberto Contador

Share if you care.