Literaturpreis für Streeruwitz

13. März 2009, 17:31
2 Postings

Marlene Streeruwitz wird mit Droste-Preis für ihr Gesamtwerk und ihre "energische Beharrlichkeit" geehrt

Meersburg - Der mit 6.000 Euro dotierte Droste-Literaturpreis der Stadt Meersburg geht in diesem Jahr an die Österreicherin Marlene Streeruwitz. Mit den Auszeichnungen erinnert Meersburg an Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848).

"analytischer Kompetenz"

Die 1950 geborene Essayistin, Theaterautorin und Erzählerin Streeruwitz wird mit dem Preis für ihr Gesamtwerk geehrt. "Mit energischer Beharrlichkeit vor allem die Interessen der Frauen verfechtend, entwirft sie mit großer analytischer Kompetenz und mit souveräner Sprechkraft Figuren- und Handlungsmodelle des zeitgenössischen Lebens", hieß es zur Begründung. 1996 war ihr erster Roman "Verführungen 3. Folge. Frauenjahre" erschienen, für den sie unter anderem den Mara-Cassens-Preis erhalten hatte. 2007 legte sie den Roman "Kreuzungen" vor.

Die Auszeichnung wird seit 1957 alle drei Jahre vergeben. Frühere PreisträgerInnen waren unter anderem Hilde Domin, Elisabeth Plessen oder Friedrike Mayröcker. Den Droste-Förderpreis gibt es erst seit 2003. Die Preisverleihung findet am 24. Mai statt. (APA)

  • Preis für Marlene Streeruwitz und ihre "energische Beharrlichkeit vor allem die Interessen der Frauen verfechtend".
    foto: matthias cremer

    Preis für Marlene Streeruwitz und ihre "energische Beharrlichkeit vor allem die Interessen der Frauen verfechtend".

Share if you care.