Sonderkommando erschoss sibirischen Geiselnehmer

13. März 2009, 17:04
posten

Der Mann verfügte über Schusswaffe und Granaten - Fünf Geiseln aus Bank befreit

Moskau - Ein russisches Sonderkommando hat am Freitag einen bewaffneten Geiselnehmer erschossen, der in einer Bank in Sibirien fünf Menschen in seine Gewalt gebracht hatte. Wie der Gouverneur der westsibirschen Region Kemerowo, Aman Tulejew, im Fernsehsender Westi-24 weiter berichtete, wurden alle in der Bank in Leninsk-Kusnjetzki festgehaltenen fünf Geiseln befreit.

Die Nachrichtenagentur RIA Nowosti hatte zuvor unter Berufung auf einen Behördensprecher gemeldet, bei den Geiseln im Bankgebäude handle es sich um fünf Bankangestellte, zwei Frauen und drei Männer. Der Geiselnehmer verfügte demnach über eine Schusswaffe und Granaten. Laut RIA Nowosti verlangte er Geld und die Freilassung eines Häftlings. (APA/AFP)

Share if you care.